Die Gäste sind nach der Keynote von Nadine Dorau, nicht nur hellwach sondern auch hoch motiviert.

„Nadine Doraus leidenschaftliche Rede wurde als inspirierend und wegweisend empfunden und wird sicherlich noch lange für Diskussionen und Reflexionen sorgen.“

In einer mitreißenden Keynote sorgte die renommierte Gastgeberin und Autorin Nadine Dorau gestern für reichlich Gesprächsstoff. Vor einem begeisterten Publikum fesselte Dorau mit ihren provokanten Thesen zur gesellschaftlichen Etikette und dem Niveau in unseren Umgangsformen.
 
Dorau, bekannt für ihre scharfsinnigen Analysen, zog in ihrer Rede faszinierende Parallelen zwischen dem gesellschaftlichen Miteinander, dem Niveau und dem vermeintlich altmodischen Begriff des „Knigge“. Sie eröffnete ihre Ansprache mit der Frage, ob Anstand und Sitte in einer Zeit, die von Genderneutralität und kultureller Vielfalt geprägt ist, in Vergessenheit geraten oder lediglich neue Formen annehmen.
 
„In einer Welt, in der die Sprache sich an die unterschiedlichsten Identitäten anpasst und kulturelle Sensibilität eine zentrale Rolle spielt, ist es entscheidend zu hinterfragen, ob wir dabei den Kern von Anstand und Etikette bewahren oder ob wir uns lediglich in Oberflächlichkeiten verlieren“, betonte Dorau.
Die Ethnologin beleuchtete in ihrem Vortrag kritisch die Veränderungen im Verhalten der Gesellschaft und die möglichen Auswirkungen auf die Kultur. Dabei ging sie der Frage nach, ob die Achtung vor anderen Kulturen und die Bemühungen um genderneutrale Sprache tatsächlich zu einem respektvolleren Miteinander führen oder ob sie lediglich oberflächliche Aspekte des Umgangs kaschieren.
 
„Es ist nicht nur wichtig, die äußeren Formen des Anstands zu wahren, sondern auch die inneren Werte und die tiefgreifende Achtung vor dem Anderen“, betonte Dorau. „Wir müssen uns fragen, ob wir in unserer modernen Welt, die so stolz auf ihre Vielfalt ist, wirklich achtsamer und respektvoller miteinander umgehen oder ob wir uns hinter oberflächlichen Fassaden verstecken.“
 
Mit ihrer leidenschaftlichen Rede regte Nadine Dorau die Zuhörer dazu an, über ihre eigenen Umgangsformen und die gesellschaftliche Entwicklung nachzudenken. Ihr Vortrag wurde von vielen als inspirierend und wegweisend empfunden und wird sicherlich noch lange für Diskussionen und Reflexionen sorgen.
 
 
In Nadines Vortrag geht es nicht nur darum, wie man sich am Tisch korrekt benimmt, welche Höflichkeitsformeln wir beachten sollten und wie Werte unsere Gesellschaft stärken.
 
Vielmehr geht es darum, wie wir durch diese vermeintlich einfachen Regeln eine Atmosphäre schaffen können, die von Respekt, Wertschätzung und Zusammenhalt geprägt ist. Denn wahre Etikette geht weit über das bloße Besteck und die Platzierung von Gläsern hinaus – sie berührt das Herz und die Seele einer Gesellschaft.
 
Mit lebendigen Geschichten, inspirierenden Beispielen und praktischen Tipps zeigt Nadine, wie wir durch bewusstes Verhalten auch zu Tisch eine Atmosphäre schaffen können, die nicht nur angenehm ist, sondern auch langfristig das soziale Gefüge stärkt. Ihre Keynote lädt dazu ein, über den Tellerrand hinauszublicken und die Bedeutung von Höflichkeit, Respekt und sozialer Verantwortung in unserer modernen Welt neu zu entdecken.
 
Preise auf Anfrage.